Outlook-Anhänge bearbeiten und weiterleiten

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

In früheren Outlook-Versionen konnte ich MS-Office-Attachments in Word und Excel bearbeiten, speichern und die Mail inklusive der geänderten Anhänge direkt weiterleiten. Durch das neue Sicherheitskonzept von Office 2010 geht das jetzt aber nicht mehr, da sich die Änderungen nicht mehr in die Mail selbst zurückspeichern lassen. Da ich das tagtäglich häufig erledigen muss, ist es viel zu umständlich, die Attachments erst außerhalb zu speichern und anschließend in eine neue Mail zu laden. Geht es in Office 2010 nicht doch einfacher?
Fügt man dem Menüband von Outlook 2010 den Befehl „Nachrichten bearbeiten“ hinzu, lassen sich E-Mail-Anhänge auch in den 2010er-Versionen von Word, Excel und PowerPoint bearbeiten und zurückspeichern.
Es gibt einen Trick, um Anhänge direkt editieren zu können. Zunächst müssen Sie in Outlook den versteckten Befehl „Nachricht bearbeiten“ ins Menüband (Ribbon) einbinden, indem Sie zunächst eine beliebige E-Mail öffnen und dort über das Datei-Menü die Optionen anzeigen. Nach einem Klick auf „Menüband anpassen“ aktivieren Sie unter „Befehle auswählen“ den Eintrag „Alle Befehle“ und erstellen rechts in den Hauptregisterkarten innerhalb von „Nachricht“ eine neue Gruppe mit beliebigem Namen. In diese neue Gruppe können Sie nun den Eintrag „Nachricht bearbeiten“ aus der Befehlsliste hinzufügen und die Änderung mit einem Klick auf OK bestätigen. Hat man dies einmal erledigt, kann man in einer geöffneten Mail durch einen Klick auf das Symbol die Anhänge auch in den Office-2010-Anwendungen bearbeiten und zurückspeichern. Beim Öffnen des Anhangs in Word, Excel und PowerPoint muss man im Warnhinweis lediglich auf „Bearbeiten aktivieren“ klicken. (db)

Kommentare