PC-Abstürze durch Speicherfehler aufdecken

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mein Rechner läuft nicht stabil. Ich habe den Arbeitsspeicher als Übeltäter im Verdacht; wie kann ich das genauer prüfen?

Speicherfehlern ist nicht ganz leicht auf die Schliche zu kommen. Um Einflüsse von Betriebssystem, zickigen Treibern und Ähnlichem auszuschließen, laden Sie das Testprogramm Memtest86 herunter. Die aktuelle Version 6 prüft das RAM auch, ob dieses für den Rowhammer-Angriff anfällig ist. Dabei werden durch viele gezielte Lesezugriffe auf benachbarte Speicherzellen Bits verändert.

Memtest86 bootet unabhängig vom installierten Betriebssystem, beispielsweise von einem USB-Stick. Dazu müssen Sie das Testprogramm entweder auf CD brennen oder mit dem mitgelieferten Tool „imageUSB“ auf einen USB-Stick packen. Achtung, dabei überschreibt es alle Daten auf dem Stick!

Anschließend starten Sie ihren Rechner neu und wählen im BIOS-Setup beziehungsweise Boot-Menü den Memtest86-Datenträger aus. Bei modernen Systemen sollten Sie darauf achten, den Speichertest auch im UEFI-Modus zu starten. Ob das geklappt hat, erkennen Sie anhand der Versionsnummer 6.2.0. Diese unterstützt auch DDR4-RAM und hat mehr Prüfverfahren als Version 4.37, welche auf älteren PCs mit klassischem BIOS läuft, jedoch schon seit längerer Zeit nicht mehr weiterentwickelt wird.

Die Version 6 mit grafischer Oberfläche lässt sich bequem per Maus bedienen. Standardmäßig absolviert der Memtest86 vier Durchläufe. Um den Speichertest über Nacht laufen zu lassen, tragen Sie unter dem Menüpunkt Test Selection bei „Number of passes" die Zahl 999 ein. Um alle CPU-Kerne zu nutzen, stellen Sie die CPU Selection noch auf „Parallel“ um und starten den Test mit einem beherzten Druck auf die S-Taste. Bei Fehlern sollten Sie die Module jeweils noch einmal einzeln testen. Als Ursache für Speicherfehler kommen außer defekten Modulen auch Inkompatibilitäten mit dem Mainboard, falsch eingestellte RAM-Timings oder übertaktete Systeme infrage. (chh@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige