PC133 nicht zu schnell

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich möchte den Speicher meines PowerBook G3 Pismo gemäß dem Artikel „Totalsanierung“ (c't 24/03, S. 234) aufrüsten. Mein Händler verkauft aber nur noch SO-DIMMs nach PC133-Norm. Er sagt, dieses RAM eignet sich auch für das PowerBook. Das verträgt aber nur PC100-Speicher. Was stimmt denn nun?
Ihr Händler hat Recht. Bei der Angabe PC100 handelt es sich um eine Minimal- und nicht um eine Maximalanforderung. PC133-Speicher funktioniert im Allgemeinen auch problemlos im Pismo - vorausgesetzt, die Chips des RAM-Moduls sind so organisiert, dass sie mit dem Apple-Speicher-Controller kompatibel sind. Geeignete Konfigurationen nennt Apple in den Developer Notes zum Pismo. Erkennt das PowerBook den Speicher nicht, liegt es also nicht an der Geschwindigkeit, sondern an dessen interner Aufteilung. Vereinbaren Sie deshalb beim Kauf mit Ihrem Händler ein Rückgaberecht.

Von vornherein aussichtslos ist allerdings der Versuch, Ihren Pismo mit den im Handel mittlerweile gängigeren DDR-SO-DIMMs aufzurüsten, erkennbar an Bezeichnungen wie PC1600 (mit DDR200-Chips), PC2100 (DDR266), PC2700 (DDR333) und PC3200 (DDR400). Solche Module besitzen ein anderes Kontakt-Layout, und vor dem Falscheinbau schützt eine anders positionierte Kodierkerbe. (adb)

Anzeige