Photoshop: Schwarzweiß-Logo einfärben

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Ich möchte ein Schwarzweiß-Logo in Photoshop einfärben, um es auf einer Webseite zu verwenden. Dazu sollen die Farben einem exakten Hex-Code entsprechen. Haben Sie einen Tipp?

¯ Öffnen Sie die Datei in Photoshop. Handelt es sich um eine Vektorgrafik, beispielsweise eine EPS-Datei, rastert Photoshop diese. Achten Sie dabei darauf, eine ausreichend hohe Auflösung zu wählen. Die Pixelwerte nimmt der Importdialog entgegen. Wenn Sie eine Bilddatei mit einem eingebetteten Graustufen-ICC-Profil öffnen, müssen Sie die Farben in den Arbeitsfarbraum konvertieren. Sonst lässt die Datei keine Farben, sondern nur Grauwerte zu.

Die höchste Flexibilität zum Umfärben bieten Einstellungsebenen des Typs „Farbfläche“. Sie erstellen diese über die untere Symbolleiste der Ebenenpalette. Legen Sie zunächst eine Farbfläche für den Hintergrund an (hier gelb) und danach eine zweite für die Logofarbe (im Beispiel pink). Beide erhalten automatisch eine weiße Ebenenmaske.

Blenden Sie beide Farbflächen über die Augensymbole in der Ebenenpalette wieder aus, markieren Sie das gesamte Logo (Strg+A), kopieren Sie es (Strg+C) und blenden Sie beide Ebenen wieder ein. Wechseln Sie nun über Alt+Klick in die Ebenenmaske der oberen Farbfläche, um die Maske zu bearbeiten, und fügen Sie dort das Logo ein (Strg+V). Nun müssen Sie die Maske nur noch invertieren (Strg+I), damit der Hintergrund und nicht das Logo maskiert ist. Wenn Sie mit einem Klick auf ein beliebiges Ebenensymbol wieder aus dem Maskenmodus herausgehen, sehen Sie das umgefärbte Logo. Mit einem Doppelklick auf die Farbflächen können Sie die Farben nachträglich jederzeit anpassen und im Farbwähler exakte RGB-, CMYK- oder Hex-Werte eintragen. (akr@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Infos zum Artikel

0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
Anzeige