Rechner-Umzug mit Registry

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich habe in meinen neuen Rechner die Festplatte des alten eingebaut, um nach und nach alle Daten zu kopieren, die ich noch brauche. Nun möchte ich aus der alten Registry einige Programmeinstellungen übertragen. Das geht doch über „Struktur laden“, oder? Dieser Menüeintrag ist in Regedit aber ausgegraut.

In der Tat können Sie Teile der alten Registry per „Struktur laden“ übertragen. Der Menüeintrag wird aktiv, sobald Sie einen der beiden Wurzelschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE oder HKEY_USERS auswählen. Ihre Programmeinstellungen liegen wahrscheinlich im User-Zweig der Registry, Sie sollten also HKEY_USERS anklicken und dann „Struktur laden“. Anschließend hangeln Sie sich bis in das alte Benutzerverzeichnis durch und wählen dort die Datei NTUSER.DAT aus. Sie müssen zuvor im Windows-Explorer die Anzeige versteckter Dateien einschalten, um diese Datei zu sehen.

Anschließend vergeben Sie einen beliebigen Namen für einen neuen Zweig unterhalb von HKEY_USERS, in dem die alten Inhalte erscheinen sollen, zum Beispiel „alt“. Nun exportieren Sie die Teile, die Sie brauchen, über einen Rechtsklick. Die dabei entstehende Textdatei mit der Endung .reg öffnen Sie per „Bearbeiten“ aus dem Rechtsklick-Menü. Das sollte den Windows-Texteditor Notepad starten. Hier korrigieren Sie den Namen des Registry-Zweigs per Suchen & Ersetzen: Wenn Sie die geladene Struktur eben „alt“ genannt haben, ersetzen Sie „HKEY_USERS\alt“ durch „HKEY_CURRENT_USER“. Text speichern, doppelklicken, fertig. (je)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige