Reklame-Trojaner entfernen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ihre Meldung über den TimeSink-Reklameroboter in c't 9/2000 auf Seite 30 hat mir endlich einen Anhaltspunkt für seltsame Aktivitäten meines Modems gegeben. Ich habe TSADBOT.EXE auf meiner Festplatte gefunden. Das Programm lässt sich aber nicht löschen, weil es angeblich von Windows benötigt wird. Kann ich den Roboter irgendwie loswerden, ohne mich erst durch die ganze Windows-Registry zu wühlen?
Wenn Sie die Programm-Verzeichnisse Ihrer Festplatte nach dem Dateinamen ‘Tsuninstaller.exe’ durchsuchen, finden Sie eine Kopie dieser Datei im Installationsverzeichnis jedes belasteten Softwarepakets. Dieses mitgelieferte Tool entfernt den Parasiten, wenn man in der DOS-Box das betreffende Verzeichnis aufsucht und die passende Kommandozeile eingibt. ‘TSUNINSTALLER -APPNAME COPIER’ lautet die Zeile, wenn die betroffene Programmdatei im gleichen Verzeichnis Copier.exe heißt. Dieser Befehle deaktiviert die Roboter-Aktivitäten (und Werbeeinblendung) für das Programm Copier.exe. Hat der Reklameroboter mehrere Programme ‘befallen’, muss diese Deinstallation bei jeder betroffenen Software separat durchgeführt werden. Erst wenn das letzte ‘infizierte’ Programm bereinigt wurde, entfernt Tsuninstaller auch die Programmdatei Tsadbot.exe. Bis dahin bereinigt er auch schrittweise die Windows-Registry.

Alternativ kann man C:\Progra~1\ Timesink\Adgate~1\tsadbot.exe auch im DOS-Modus löschen. Das bereitet dem faulen Zauber ein Ende, säubert aber nicht die Registry. (hps)

Anzeige
Anzeige