Schnelle Ladung

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich arbeite mit dem Macromedia Director und benutze in meinen Multimedia-Applikationen häufig Sound und Videomaterial. Insbesondere auf kleineren Maschinen verzögern die Sound- und Filmladezeiten schon mal den Ablauf der gesamten Anwendung. Kann ich etwas dagegen tun?

Die Ladezeiten eines Director-Films hängen im wesentlichen von der Größe des Films und den darin enthaltenen Daten ab. Externe Dateien, vor allem Sound und QuickTime, lassen eine Anwendung schneller starten. Den deutlichsten Unterschied im Ladeverhalten macht die Filmvoreinstellung Laden der Darsteller: When needed´ zusammen mit After Frame One oder Before Frame One aus. Wenn When needed gewählt wurde, kann und muß das Laden der Darsteller manuell über die Lingo-Befehle preLoadCast, preload, unLoadCast und unload gesteuert werden. So ist es (mit einiger Mühe) möglich, einen großen Film auch auf einer kleinen Maschine zügig abzuspielen.(ku)

Anzeige