SketchUp gratis installieren

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Wenn ich unter Windows die kostenlose Software SketchUp Make installiere, entpuppt die sich beim Start als Testversion der kostenpflichtigen Ausgabe SketchUp Pro, die zudem dauernd mit einer Fehlermeldung nervt. Was ist da los?

Für die kostenlose Ausgabe des 3D-Entwurfsprogramms SketchUp gibt es in der Tat keinen eigenen Installer. Statt dessen installiert man dasselbe Paket wie für die Pro-Variante, in der man acht Stunden lang deren zusätzliche Funktionen ausprobieren kann. Nach diesem Zeitraum erscheinen jene Werkzeuge in den Menüs ausgegraut und tragen den Zusatz „(nur Pro)“.

Die unter Windows regelmäßig auftretende Fehlermeldung, dass der Demonstrationszeitraum nicht aktualisiert werden konnte, hängt direkt mit diesen acht Stunden Probezeit zusammen. Sie können die Meldung vermeiden, indem Sie SketchUp während dieser Phase konsequent mit Administratorrechten starten und benutzen. Anschließend arbeitet SketchUp als kostenlose Make-Version mit normalen Rechten.

Ohne Privilegien in der Startphase erscheint die Fehlermeldung mindestens bei jedem Speichervorgang. Und Sie kommen dabei noch nicht mal in den Genuss der Pro-Funktionen: SketchUp legt sie sofort lahm, sobald die Fehlermeldung das erste Mal auftaucht. (pek)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige