Taster eines PC-Lenkrads als Schalter nutzen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Statt mein altes PC-Lenkrad zu entsorgen, nutze ich es mit dem Microsoft-Flugsimulator FSX, indem ich mit den Pedalen das Seitenruder steuere. Nun habe ich überlegt, auch die 8 Tasten und den Coolie Hat (POV) des Lenkrads im FSX zu nutzen. Mein Plan ist, die Kabel von den Tasten des Lenkrads herauszuführen und mit entsprechend vielen Schaltern zu verbinden. Doch damit habe ich das Problem, dass ein Schalter den Kontakt dauerhaft schließt und quasi Dauerfeuer gibt. Kennen Sie dafür eine einfache Schaltung, die das verhindert?

Mit einer einfachen Schaltung wäre es sicher nicht getan, denn das Dauerfeuer ist nicht das einzige Problem und die Schaltung würde daher recht aufwendig werden. Für Problem eins gibt es zum Glück einen passenden Funktionsbaustein, der die Aufgabe praktikabel macht. Der „8-fach Schalter zu Taster“ macht genau das: er verhilft 8 Schaltern zu einer Taster-Funktion (siehe c’t-Link).

Sie verbinden seine acht Eingänge mit den Ausgängen der Schalter. Der Baustein reagiert nur auf den Pegelwechsel von Low nach High und von High nach Low. Er gibt dann jeweils auf dem zugehörigen Ausgang einen 800-ms-Impuls aus. Wenn Sie jetzt die acht Ausgänge einfach mit den entsprechenden Eingängen am USB-IC des PC-Lenkrads verbinden könnten, wären Sie fertig.

Doch in der Regel dekodieren solche ICs den betätigten Taster mit Hilfe einer Matrix. Wir hatten zum Beispiel ein Gerät, bei dem 12 Taster (4 davon Kontakte des POV) in drei Vierergruppen zusammengefasst und vom IC mit vier Zuleitungen angesteuert wurden, zurück kamen drei. Hängt man jetzt einen trennenden Baustein wie den „Schalter zu Taster Konverter“ dazwischen, kann das Lenkrad-IC den Schaltkontakt nicht mehr erkennen.

Die Lösung sind Optokoppler, die den Matrix-Kreis des Joystick-ICs von dem Schalter-Konverter-Kreis trennen. Die Schalter werden mit +5 V (vom USB-Bus) versorgt, schalten den Schalter-Taster-Konverter, der wiederum die Optokoppler schaltet. Diese sind wieder in der Drei-zu-Vier-Gruppierung verschaltet, sodass Ein- und Ausgänge des IC elektrisch in der Matrix verbunden sind (siehe Schaltbild) und das IC den richtigen Taster erkennen kann. Unter dem c’t-Link finden Sie die Beschreibung eines solchen Umbaus. (bb)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige