Tesafilm über IRQ

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich habe mir vor kurzem ein 486-VL-Board mit SIS-471-Chipsatz gekauft. Als ich die Steckkarten meines alten Boards (486-ISA-Bus mit UMC Chipsatz) in das neue Board eingebaut hatte, ließen sich die IRQs 2 und 5 nicht für die Soundblaster nutzen. Die weiteren Steckkarten waren eine Grafikkarte ET4000 und eine IDE-I/O-Kombikarte. Letztere ist meiner Meinung nach konfliktfrei eingestellt: COM1 auf IRQ4, COM2 auf IRQ3, LPT1 auf IRQ7. Habe ich etwas falsch gemacht, oder liegt es am Board?
Wahrscheinlich hatten Sie schon immer einen verdeckten Interrupt-Konflikt im System, der sich erst nach dem Motherboard-Wechsel bemerkbar macht: Je nach Bustreiber klappt´s in einigen Boards trotz blockierter IRQs (der `stärkere´ IRQ-Treiber setzt sich durch). Vermutlich blockiert die ET4000 den IRQ2, was sich üblicherweise durch Ziehen eines Jumpers beheben läßt. Der IDE-Adapter ist möglicherweise schlecht ausdekodiert und blockiert trotz Einstellung auf LPT1/IRQ7 auch den IRQ5 (für LPT2). Hier hilft wohl nur ein kleiner Streifen Tesafilm über den IRQ-Kontakt - nicht lachen, funktioniert wirklich. Aber Achtung: Solch vergessene Streifen haben mir und meinen Kollegen schon manches Kopfzerbrechen bereitet. (as)
Anzeige
Anzeige