Update auf Windows 8.1 scheitert

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Auf meinem acht Jahre alten PC mit Athlon 64 X2 funktioniert das Update der 64-Bit-Version von Windows 8 auf Windows 8.1 nicht. Sie bricht mit der Fehlermeldung ab: „Windows 8.1 kann nicht installiert werden, da Ihr Prozessor „CompareExchange128“ nicht unterstützt“. Gibt es für mein „Sockel 939“-Mainboard eine andere CPU, die das kann?

Wir kennen keine. Im Kleingedruckten zu den Systemanforderungen von Windows 8.1 (siehe c’t-Link) findet sich für die 64-Bit-Version der Hinweis, dass diese – anders als eben noch Windows 8 – einen Prozessor verlangt, der außer NX, PAE und SSE auch die Befehle CMPXCHG16B, PrefetchW und LAHF/SAHF beherrscht. Mit CMPXCHG16B ist eben CompareExchange128 gemeint. Die ersten Athlon-64-Prozessoren unterstützten CMPXCHG16B noch nicht.

Es ist schwer herauszufinden, bei welchen Nachfolgern das der Fall ist. In einem Dokument aus dem Jahr 2005 (siehe c’t-Link) hatte AMD versprochen, die Funktion in CPU-Versionen einzubauen, die ab 2006 ausgeliefert werden sollten. Sockel-939-Prozessoren mit einem oder zwei CPU-Kernen fehlte CMPXCHG16B jedenfalls. Somit bleiben die Installation beziehungsweise das Upgrade auf die 64-Bit-Version von Windows 8.1 verwehrt. In unseren Tests unterstützten AMD-64-Prozessoren für die 2006 vorgestellten AM2-Mainboards die Funktion CMPXCHG16B – und alle jüngeren. (ciw)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links