Windows 8.1 auf Retina-MacBook installieren

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich möchte Windows auf meinem Retina-MacBook nutzen und habe die SSD vom BootCamp-Assistenten umpartitionieren lassen. Das Windows-Setup motzt jedoch, dass es Windows 8.1 auf die frisch angelegte Partition nicht installieren kann. Gibt es Abhilfe?

Was dem Windows-Setup an der vom BootCamp-Assistenten vorgenommenen Partitionierung nicht schmeckt, wissen wir nicht. Nach einigen Handgriffen unter Mac OS X klappt die Windows-Installation aber trotzdem.

Dazu muss die BootCamp-Automatik unterbrochen werden. BootCamp will das MacBook nach dem Partitionieren neu starten, doch dabei darf es nicht das Windows-Setup vom USB-Stick laden, sondern erneut Mac OS X. Dazu hält man bei Ertönen des Start-Sounds die Options-Taste – das ist die Alt-Taste mit dem zusätzlichen Raumschiff-Enterprise-Symbol – gedrückt, bis eine Auswahl erscheint, und wählt dann mit den Pfeiltasten die Mac-Partition aus (nicht die „Recovery“ getaufte Wiederherstellung!). Enter bestätigt die Auswahl. Ist Mac OS gestartet, ruft man das Festplattendienstprogramm auf.

Dort wählt man links mit Klick auf den obersten Eintrag die interne SSD aus und schaltet rechts auf die Registerkarte „Partition“ um. Unter „Partitionslayout“ werden nun zwei Partitionen angezeigt, je eine für Mac OS X und für Windows. Man wählt nun Letztere mit Namen BootCamp an und löscht sie mit Klick auf die darunter liegende Minus-Schaltfläche. Ein Klick auf die Plus-Schaltfläche erstellt eine neue Partition, die abermals den Namen BootCamp, jedoch eine Formatierung mit ExFAT bekommen muss. Ein Klick auf „Anwenden“ übernimmt die Änderungen. Nun startet man den Rechner mit angestecktem Windows-Stick neu.

Bei Ertönen des Start-Sounds hält man erneut die Options-Taste gedrückt und wählt dann den USB-Stick aus. Er ist am orangefarbenen USB-Logo zu erkennen. Im Windows-Setup lässt sich an der Stelle, an der die Installation zuvor fehlschlug, die BootCamp-Partition neu formatieren und die Windows-Installation fortführen.

Hat das Setup-Programm nach ein paar Minuten alle benötigten Daten umkopiert, startet der Rechner neu. Nun muss man abermals die Options-Taste drücken, wählt dann aber die nun neu erschienene Windows-Partition mit grauem Festplattensymbol aus, um die Installation fortzusetzen. Während der Installation startet das Setup das Notebook noch ein paar Mal neu – dabei muss jedes Mal die Options-Taste gedrückt und die Windows-Partition manuell angewählt werden. Der Installationsvorgang dauert inklusive dieser Neustarts rund zehn Minuten. Nach der Windows-Installation sollte umgehend Apples BootCamp-Treiber installiert werden. Abschließend kann man dann über die BootCamp-Systemsteuerung festlegen, dass das MacBook standardmäßig von der Windows-Partition bootet. (mue)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige