Windows-Dual-Boot mit SSD-Caching

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich habe einen Windows-7-Rechner mit Z68-Chipsatz und SSD-Caching. Kann ich auf der von der Solid-State Disk beschleunigten Festplatte zusätzlich Windows 8 installieren und parallel nutzen?

Intels Smart Response Technology funktioniert auch mit einer Festplatte, auf der sich mehrere Windows-Installationen befinden. Der aktuelle Rapid-Storage-Technik-Treiber 12.0 (RST) unterstützt Windows Vista, 7 und 8. Windows XP oder andere Betriebssysteme wie zum Beispiel Linux erkennen den Hybrid-Verbund nicht, sodass bei aktiviertem SSD-Caching Datenverluste drohen.

Um das Multi-Boot-System bei einer bestehenden Windows-7-Installation einzurichten, gehen Sie folgendermaßen vor: Deaktivieren Sie zunächst den SSD-Cache in der Oberfläche des RST-Treibers unter „Leistung/Beschleunigung deaktivieren“. Anschließend können Sie die Festplatte umpartitionieren und Windows 8 installieren. Nach dem Einrichten von Windows 8 spielen Sie dort den RST-Treiber ein und aktivieren den SSD-Cache unter „Leistung/Gerät auswählen“. Wenn alles richtig funktioniert hat, sollte nach dem nächsten Boot-Vorgang im RST-Treiber von Windows 7 die Festplatten-Beschleunigung bereits aktiv sein. (chh)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige