Windows-Update klemmt

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Die Update-Funktion von Windows 10 versucht immer wieder, dasselbe Update einzuspielen, scheitert dabei und versucht es wieder von vorn. Da hat sich also offenbar irgendwas verhakt. Wie bekomme ich das wieder repariert?

¯ Gelegentlich kann es passieren, dass beim Download eines Updates etwas schiefgeht und dann ein defektes Installationspaket auf der Platte landet. Abhilfe: Löschen Sie das Paket einfach wieder. Starten Sie dafür eine mit Administratorrechten laufende Eingabeaufforderung oder Powershell (zu finden im Windows+X-Menü). Stoppen Sie darin den Windows-Update-Dienst:

net stop wuauserv

Öffnen Sie nun im Explorer den Ordner „c:\windows\softwaredistribution\download“. Halten Sie sich nicht damit auf, das defekte Paket zu identifizieren, sondern löschen Sie einfach den kompletten Inhalt des Ordners, aber nicht den Ordner selbst. Dabei sind „Sind Sie sicher?“-Nachfragen abzunicken; setzen Sie dort ein Häkchen vor „für nachfolgende Elemente wiederholen“. Zum Abschluss starten Sie den Windows-Update-Dienst wieder mit dem Befehl:

net start wuauserv

Wenn Sie nun in den Einstellungen unter „Update und Sicherheit“ auf „Nach Updates suchen“ klicken, wird das Paket erneut heruntergeladen (diesmal hoffentlich heile) und installiert. (axv@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige