Zwei IPs unter Windows XP

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich möchte zwei Server auf eine physische Maschine migrieren. Leider greifen viele Clients auf die festen IP-Adressen der Server zu, was ich nur umständlich umstellen kann. Wie ordne ich - zumindest temporär - unter Windows XP einer Netzwerkkarte zwei IPs zu?
Das geht entweder mit dem Befehlszeilenprogramm netsh oder mit der grafischen Oberfläche.

Auf der Kommandozeile oder in einer Batch-Datei ruft man netsh int ip add address „Verbindungsname“ IP-Adresse Maske für jede IP-Adresse einmal auf, also beispielsweise

netsh int ip add address "LAN-Verbindung" 192.168.1.100 255.255.255.0
netsh int ip add address "LAN-Verbindung" 192.168.1.120 255.255.255.0

Schon hört der Adapter auf beide Adressen. Ausgehende Pakete erhalten die erste Adresse als Absender.

Alternativ öffnen Sie das Fenster Netzwerkverbindungen und darin das Eigenschaften-Fenster der gewünschten LAN-Verbindung. Dort doppelklicken Sie im Reiter Allgemein auf Internetprotokoll (TCP/IP) (meist der letzte Eintrag der Protokollliste), und klicken dann im sich öffnenden Dialog unten rechts auf den Knopf Erweitert. Im nun erscheinenden Dialog steht oben im Reiter IP-Einstellungen die Liste der IP-Adressen, der Sie per darunter sitzendem Knopf Einträge hinzufügen, allerdings nur bei ausgeschaltetem Beziehen einer IP per DHCP.

Die von Windows XP angebotene Alternative Konfiguration der IP-Adresse bietet sich hingegen an, wenn beispielsweise ein Notebook in einigen Netzen per DHCP eine IP zugeteilt bekommt, in anderen aber eine fest eingetragene benötigt. (je)

Anzeige