wiki:LinkSeite

Links zu Herstellern

Links zu Lieferanten

  • eMedia Leerplatinen zu c't-Projekten
  • Segor Electronics Bauteile und Teilesätze zu c't-Projekten, natürlich auf für das c't-Lab, auch Gehäuse, Frontplatten und Steckverbinder. Hohe Bauteile-Qualität und kompetent, aber natürlich nicht der billigste Anbieter.
  • Reichelt Elektronik Sehr preiswerte Elektronik-Standardbauteile, mit teilweise merkwürdigen Schwerpunkten.
  • Farnell Großes Bauteile-Sortiment, auch seltene Spezialbauteile. Äußerst schneller Versand.
  • RS Components ebenso. Wg. Mindestbestellwert bei Einzelteilen teuer. Unglaubliche Mengen an Verpackungsmüll (Bauteil in Plastik-Tray in Tütchen in Tüte in Karton in Tüte in Paket).
  • Frontplatten-Designer von Schaeffer AG zum Bearbeiten und Bestellen der Frontplatten-Dateien
  • Pollin Viel Müll (Steckverbinder...), aber auch echte Kleinode (ATmega-Entwicklungsboards, einige Bauteile-Sonderangebote, Industrie-Restposten). Sozusagen der Pearl-Versand für Elektroniker. Bauteile-Sortiment sehr unterschiedlich, offenbar von Restposten-Marktlage abhängig. Manche Restposten-Bauteile zu teuer.
  • Conrad Sehr umfangreiches Bauteile-Sortiment im Business-Katalog, aber oft Apothekenpreise. Bauteile-Sortiment in den Ladengeschäften eher vernachlässigbar, Halbleiter recht teuer.

Vermischtes

Buchtipps

  • Peter Wilson: Design Recipes for FPGAs, Newnes Press ISBN 978-0-7506-6845-3 Praxisnahe Einführung in FPGA-Design mit vielen Beispielen, oft etwas oberflächlich, aber preiswert.
  • Peter Ashenden: The Designer's Guide to VHDL, Morgan-Kaufmann ISBN 978-0-12-088785-9 Die VHDL-Bibel schlechthin, äußerst ausführlich (900 Seiten!), detailliert und kompetent geschrieben. Behandelt auch für FPGA wenig relevante Aspekte, deshalb für den Anfänger eher zuviel des Guten.
  • Pong P. Chu: FPGA Prototyping by VHDL Examples, Wiley-Interscience ISBN 978-0-470-18531-5 Sehr empfehlenswertes Werk, das auch auf Xilinx-Spezifika (PicoBlaze, Block-RAM, Multiplier, S3-Prototyping-Board) eingeht. Wenig Ballast, viele Beispiele.

Die Alternative: JLAB

Das JLab ist eine graphische Bedienoberfläche für das c't-Lab, geschrieben von Forumsteilnehmer magicroomy in Java. Es benötigt lediglich Java Runtime JRE 6, aber kein LabVIEW.

Das c't-Lab-Projekt und dieses Wiki werden betreut von

Carsten Meyer

Redaktion c't
Heise Zeitschriften Verlag
Tel. 0511/5352-300

Last modified 6 years ago Last modified on May 11, 2011, 5:16:20 PM

Attachments (1)

Download all attachments as: .zip