wiki:PicoBlaze

PicoBlaze Softcore

Synthetisierbarer Core einer sehr einfachen, aber auch sehr schnellen CPU (2 Takte pro Befehl, max. 100 MHz Takt auf unserem FPGA-Modul, erreicht damit 50 MIPS). Belegt nur 2,5% der XC3S400-Resourcen. Freier Assembler vorhanden, siehe PicoBlaze-Download-Seite (ggf. kostenlose Registrierung erforderlich) und PicoBlaze-Resources bei Xilinx. Weitere Informationen und Tools gibt es auch hier.

Ab Firmware 2.1 liest das FPGA-Modul MEM-Files vom PicoBlaze-Assembler direkt von SD-Karte ein und schickt sie an ein auto-inkrementierendes FPGA-Register (siehe unter AutoIncrement). Damit kann der umständliche Vorgang entfallen, den BlockRAM-Inhalt in den Bitstream zu schreiben oder in die ISE-Projekt-Sourcen einzubinden. Siehe hierzu das Beispiel ct-PicoBlazeDemo.

Siehe auch:

PicoBlaze-Tutorial in deutsch (PDF) mit Interna von der Uni Paderborn

PicoBlaze User Guide, das Original von Ken Chapman

Kostenlose PicoBlaze-IDE von Mediatronix mit Simulator und Debugger, aber mit leider etwas anderer Syntax als beim Original-Assembler von Ken Chapman

C-Compiler für PicoBlaze auf Sourceforge (nicht getestet)

Zur bequemen Konvertierung von DEC- und MEM-Textfiles (die der PicoBlaze-Assembler erstellt) in die deutlich schneller ladenden DAT-Binärdateien habe ich meinen uralten Borland-Pascal-Compiler hervorgekramt und die Mini-Tool DEC2DAT.EXE und MEM2DAT.EXE erstellt (im Verzeichnis Utilities des Source-Browsers). Sie nehmen DECs und MEMs an und machen daraus ein DAT-File mit der geforderten 4-Byte-Breite pro Datenwort, natürlich in der passenden Little-Endian-Reihenfolge. Zu starten in der Eingabeaufforderung (geben dann auch die Zahl der gewandelten Zeilen und Bytes aus) oder durch Drag&Drop des umzuwandelnden DEC-/MEM-Files.

Last modified 9 years ago Last modified on Jun 9, 2009, 6:45:14 PM