ASP.NET 5 Beta 7 und Visual Studio Web Tools Update

Der Dotnet-Doktor  –  2 Kommentare

Plangemäß hat Microsoft die Beta-7-Version von ASP.NET 5.0 sowie ein zugehöriges Update der Webwerkzeuge in Visual Studio 2015 veröffentlicht.

Die neue Beta 7-Version ermöglicht erstmals den Betrieb von ASP.NET 5.0 auf Linux und OS X ohne Mono, sondern direkt auf Basis von .NET Core 5.0 (siehe Schaubild). Auf Windows haben die Entwickler nun die Wahl zwischen verschiedenen .NET-Framework-Versionen (.NET 4.5.1, 4.5.2 und 4.6).

Auch funktional gibt es Neuerungen. Bei den ASP.NET MVC 6.0 Tag Helpers (siehe mein Beitrag von März 2015) kann der Entwickler nun mit [RestrictChildren] festlegen, welche Unterelemente ein selbstdefiniertes HTML-Element besitzen darf. Tag Helper können nun auch wieder Ausdrücke enthalten. In dem folgenden Beispiel ist <repeater> ein selbstdefiniertes Tag, in dem eine Variable x ausgegeben und hochgezählt wird.

@{ 
int x = 1;
}
<ul>
<repeater count="10">
<li>Eintrag #@(x++)</li>
</repeater>
</ul>

Außerdem werden Elemente ohne schließendes Tag unterstützt ("selbstschließende Elemente"). Der Visual-Studio-Webseiteneditor zeigt Tooltips zu eigenen Tags und deren Attributen an. Die IDE berücksichtigt dabei auch die in den Tag-Helper-Klassen hinterlegten XML-Kommentare.

Den Aufbau der ASP.NET-5.0-Projektvorlage (siehe mein Beitrag vom Juli 2015) hat Microsoft nochmals leicht geändert. Microsoft differenziert nun zwischen Daten- (Ordner "Models") und Ansichtsmodellen (Ordner "ViewModels").