ASP.NET Blazor 0.4 erschienen

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare
Anzeige

Die vierte Preview-Version von Microsofts .NET-basiertem Framework zur WebAssembly-Programmierung bietet einige Verbesserungen.

Letzte Woche ist mein Artikel "WebAssembly-Programmierung mit ASP.NET Blazor" erschienen. Er basiert auf Version 0.3. Das war die aktuelle Version, als ich den Beitrag Mitte Mai geschrieben und abgeliefert hatte. Mittlerweile ist schon Version 0.4 erschienen.

Anzeige

Für Version 0.4 benötigt man die fertige Version von .NET 2.1 (Runtime und SDK) und die aktuelle Version der ASP.NETCore-Blazor-Language Services-Erweiterung vom 7. Juni 2018, 23:48:18.

Neue Features in Version 0.4 sind:

  • Die Namensräume Microsoft.AspNetCore.Blazor und Microsoft.AspNetCore.Blazor.Components werden in Razor-Dateien automatisch importiert
  • Es gibt .NET-Klassen für die Parameter weiterer DOM-Ereignisse.
  • Bei der JSON-Serialisierung ist nun camelCasing der Standard für die Groß- und Kleinschreibung.
  • HttpClient kann auch binäre Daten mit dem Server austauschen.
  • Bei der Zwei-Wege-Datenbindung wurde bisher nur der Zahlentyp int (alias Int32) unterstützt. Nun sind auch long, float, double und decimal möglich.
  • JavaScript-Funktionen können auch asynchron aus dem .NET-Code aufgerufen werden.
  • .NET-Funktionen können auch asynchron aus dem JavaScript-Code aufgerufen werden.

Den in meinem Artikel gezeigten Programmcode habe ich aktualisiert auf Version 0.4 und auf www.IT-Visions.de zum Download bereitgestellt.

Anzeige