Back again

Der Pragmatische Architekt  –  3 Kommentare

Dieser Blog war krankheitsbedingt verwaist. Jetzt ist es an der Zeit, ihn wieder mit neuen Beiträgen zu füllen. In der nahen Zukunft soll wieder das Thema IoT (Internet of Things) und Mikroelektronik zur Sprache kommen.

In den letzten Postings – also vor einer gefühlten Ewigkeit – habe ich mich mit IoT und Embedded Microcontrollerboards beschäftigt. Das geschah hauptsächlich auf Basis des Arduino-Ökosystems.

Das Thema Arduino spielt auch weiterhin eine wichtige Rolle. Immerhin hat sich in der Zwischenzeit einiges getan, was neue Arduino-Boards betrifft. In den zukünftigen Beiträgen verschiebt sich mein Fokus allerdings in Richtung Espressifs ESP32-Plattform. Auch andere Mütter haben schließlich hübsche Töchter. Dabei soll der Blog gelegentlich auch Themen wie KI @ Microcontrollers und Cloud Computing adressieren.

ESP32 – Power to Go

Microcontroller-Boards mit ESP32 unter der Motorhaube bieten für wenige Euro viel Leistung und Funktionalität. Speziell die eingebaute WiFi-Funktionalität springt dabei ins Auge. Daher bieten sich diese Boards auch für komplexere Projekte an. Die Menge von Möglichkeiten ist schier unüberschaubar.

In den ersten Beiträgen soll die Architektur des ESP32 im Schwerpunkt stehen, natürlich auch mit dem Blick auf passende Entwicklungswerkzeuge. Da die Community einen sogenannten Arduino-Core für den ESP32 entwickelt hat, lassen sich Anwendungen auch weiterhin mit der vertrauten Arduino IDE erstellen. Es gibt dafür aber auch leistungsstärkere Alternativen wie Visual Studio Code, die bei den Betrachtungen ebenfalls zur Sprache kommen.

Your Wish is My Command

Sollten Sie spezielle Themenwünsche haben, würde ich mich über entsprechendes Feedback sehr freuen. Ein Blog lebt schließlich auch von der Interaktion des Autors mit seinen Lesern.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.