Beiträge zu Xamarin und .NET 2015 in der iX 1/2015

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Ein Hinweis auf die Beiträge zu .NET, Visual Studio und Xamarin in der aktuellen iX-Ausgabe:

Auf Seite 10 berichte ich von der Microsoft-Veranstaltung "connect();" Anfang November und den dort verkündeten Neuerungen zu .NET und Visual Studio.

Auf Seite 70-74 stelle ich Xamarin vor. Lange Zeit schienen HTML und JavaScript der einzige gemeinsame Nenner zwischen allen mobilen Betriebssystemplattformen zu sein. Nun kommen Microsofts .NET nebst C# mit ins Spiel: Die US-Firma Xamarin gewinnt mit ihrer .NET-Entwicklungsplattform zunehmend Kunden, die effizient native Apps für iOS und Android sowie für Windows Phone entwickeln wollen. Mit Xamarin der gleichnamigen Software-Firma erstellt der App-Entwickler native Apps, die im Vergleich mit einer HTML-/JavaScript-Anwendung etwa auf Basis von PhoneGap/Cordova eine höhere Ausführungsgeschwindigkeit und eine größere Nähe zu den Eigenarten der verschiedenen Plattformen bieten. Die Entwicklungsplattform basiert auf Mono, der Open-Source-Variante des .NET-Frameworks.