Big Data für IT-Entscheider

Literatur  –  0 Kommentare

Pavlo Baron
Big Data für IT-Entscheider

Hanser, 2013
228 Seiten, 39,90 €
ISBN 978-3-446-43339-7

Alle Jahre wieder beherrscht ein neuer Hype-Begriff die IT. Momentan ist es Big Data, ein ganzer Zoo von Werkzeugen und Prozessen, der in vielen Belangen einen Wandel mit sich bringt. Vielfach bedeutet dies, Alternativen zu kommerziellen Anbietern zu nutzen und unkonventionelle Wege zu gehen. Nicht immer eine leichte Situation für IT-Entscheider, denen Pavlo Baron mit seinem Buch eine Hilfe an die Hand geben will.

Der Autor ist bekannt für seinen frechen und sarkastischen Stil, er spielt gar damit. Das ist nicht jedermanns Ding. Aber es passt, denn es öffnet die Augen für unkonventionelle Wege. Nach einer kurzen Management Summary geht der Autor darauf ein, was sich hinter dem Begriff "Big Data" verbirgt. Diese Schreibweise in Anführungsstrichen verwendet er durchgängig, um den Hype-Charakter hervorzuheben. Notwendigkeit und Anwendungsgebiete verdeutlicht er anhand berühmter Unternehmen wie Amazon oder Facebook sowie durch neue Start-ups. Er führt die Bedeutung von Daten als Wert auf und wie sie zur Entscheidungsgewinnung bei der Unternehmensführung dienen können.

Im dritten Kapitel räumt Baron zunächst mit einigen Vorurteilen auf. Und bevor er sich der Technik widmet, führt er die berufliche Anforderung an das Big-Data-Umfeld sowie Anregungen für auszuwertende Daten an. Auf dieser Basis geht der Autor auf die strategische Bedeutung der Daten, deren Bedeutung für die IT-Strategie sowie die richtigen Werkzeuge ein. Anschließend behandelt er praktische Fragen und den Datenschutz. Womit Big Data verarbeitet wird, ist Thema des vierten Kapitels.

Aus Managementsicht erwartet mancher vielleicht eine einfache Lösung. "Erwerben Sie für viel Geld
das Werkzeug X der Firma Y und buchen Sie Consultants dazu." Weit gefehlt, denn ein universelles Werkzeug und ein für alle geltendes Rezept gibt es nicht. Baron zeigt mit ein paar Open-Source-Werkzeugen, wie Szenarien und Lösungen aussehen können. Dieser Abschnitt ist umfangreich und erfreut mit einer Vielzahl hilfreicher Grafiken. Weiterhin geht der Autor auf die aktuellen Techniken in der heutigen Geschäftswelt und ihren Platz in der Big-Data-Welt ein.

Barons Buch bietet auf ungewöhnliche Art einen gut strukturierten und witzig zu lesenden Einstieg in die Materie. Kein Technikhandbuch, aber eine nützliche Hilfe.

Frank Müller
arbeitet als Software Engineer bei Canonical.