Brian Terlson: ECMAScript of the Future – ES2017 & Beyond

Was gibt es Neues in ECMAScript 2017, was kommt danach und wie können sich Entwickler an der Gestaltung des Standards beteiligen? Brian Terlson gab auf der enterJS 2017 Antworten auf diese und weitere Fragen.

Videos  –  4 Kommentare

Standardisierung ist für viele Entwickler ein undurchsichtiger Prozess, obwohl sich mittlerweile vieles öffentlich einsehbar abspielt. Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, hat sich ECMAScript-Editor Brian Terlson auf seiner enterJS-Keynote die Zeit genommen, den aktuellen Prozess zu erklären und aufzuzeigen, wie jeder einzelne die Weiterentwicklung voranbringen kann.

Darüber hinaus informiert er über Neuerungen wie die viel gewünschten regulären Ausdrücke oder Ergänzungen zum asynchronen Programmieren und gewährt einen Blick auf die Features, die gerade im Gespräch sind.

Brian Terlson

ist leidenschaftlicher TypeScript-Programmierer und bei Microsoft als Senior Program Manager vor allem an der Weiterentwicklung der JavaScript-Engine Chakra beteiligt. Er vertritt seinen Arbeitgeber zudem in TC39, einer Arbeitsgruppe zur Standardisierung von ECMAScript, und ist Editor des Standards. Die asynchronen Funktionen in ES2017 gehen auf einen seiner Vorschläge zurück.