Community-Konferenz in Madgeburg im April ab 40 Euro pro Tag

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Die Magdeburger Developer Days gehen in die dritte Auflage und dieses Mal auch dreitägig vom 09. bis 11. April 2018.

Während es ja inzwischen einige Konferenzen gibt, bei denen die Vortragenden kein Honorar bekommen, aber die Veranstalter trotzdem hohe Eintrittspreise (im höheren dreistelligen Bereich pro Tag) verlangen und damit satte Gewinne einfahren, sind die Magdeburger Developer Day eine echte Community-Veranstaltung: Der Eintrittspreis pro Tag beträgt nur 40 Euro für Studenten und 50 Euro für andere. Beide Tage zusammen kosten 70 bzw. 90 Euro. Wer den ebenfalls ehrenamtlichen Organisatoren und Helfern der Konferenz etwas Gutes tun will, zahlt beim "goldenen Tagesticket" freiwillig etwas mehr: "... davon die nächsten Orgatreffen entweder mit einem Stück kalter Pizza oder vielleicht in gemütlicher Runde im Pub verbringen, zu Orgazwecken versteht sich" heißt es auf der Anmeldeseite. Nicht ehrenamtlich ist der Workshop-Tag am 9. April (Eintrittspreis: 476 Euro).

Die Veranstaltung ist nicht nur sehr günstig, inhaltlich lohnt sich der Besuch auch, denn es kommen eine ganze Reihe bekannter Sprecher. Auf der Agenda geht es u.a. um .NET, .NET Core, Xamarin, TFS/VSTS, SQL Server, Docker, UWP, Microservices, CQRS, Alexa, Machine Learning, TypeScript und Angular sowie Clean Code. Aber auch Randthemen für Entwickler wie "Ergonomie am Arbeitsplatz" sind dabei.