Das war das .NET-Jahr 2012 – ein Jahresrückblick

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Mein Jahresrückblick (mit persönlicher Färbung) hat ja schon Tradition im Dotnet-Doktor-Blog (siehe 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011). Er eignet sich für alle .NET-Entwickler, die das Jahr noch mal Revue passieren lassen wollen oder die wegen Projektstresses nicht das ganze Jahr Nachrichten lesen konnten.

  • Zwischen Januar und August habe ich ein fünfteiliges .NET-Tutorial unter dem Motto "Von der Datenbank bis zur Oberfläche" veröffentlicht. Dabei geht es um Entity Framework, WCF, ASP.NET und WPF sowie Silverlight.
  • Im Februar 2012 erschien die erste Beta-Version von .NET 4.5, Visual Studio 2012 und TFS 2012. Den TFS gibt nun erstmals auch als kostenfreie Express-Version. LightSwitch ist nun kostenfrei in Visual Studio ab Professional enthalten. Am gleichen Tag (29. Februar) gab es auch die Beta 1 von Windows 8 unter dem Titel Consumer Preview. Am 18. Februar schon erschien ASP.NET MVC 4 Beta 1 mit der neuen ASP.NET Web API
  • Das Entity Framework erscheint in Version 4.3 und bietet nun Unterstützung bei Schemamigrationen.
  • Das dot.net Magazin nennt sich in windows.developer Magazin um.
  • Im März erscheint die erste Beta-Version des ADO.NET Entity Framework 5.0. Im April folgt dann Beta 2.
  • Im Mai kehrt dann im Release Candidate von Visual Studio 2012 etwas Farbe zurück in die Entwicklungsumgebung. Im Wesentlichen bleibt aber die neue Version farbloser als der Vorgänger. Am 31. Mai gibt es neben dem RC von Visual Studio 2012, .NET 4.5 und TFS 2012 auch die Release Preview von Windows 8.
  • Im Rahmen der Veranstaltung MeetAzure am 7. Juni hat Microsoft eine Erweiterung seiner Cloud-Plattform für das einfachere Hosting von Websites auf Basis von ASP.NET, PHP und Node.js angekündigt.
  • Im Juli gibt Microsoft bekannt, dass Windows 8, .NET 4.5, Visual Studio 2012 und TFS 2012 Mitte August erscheinen werden.
  • Das ADO.NET Entity Framework ist nun Open Source unter Apache-2.0-Lizenz.
  • Am 15. August gibt es die Produkte dann auf MSDN zum Download. Auch das Entity Framework 5.0 ist nun fertig. Der Windows Server 2012 ist aber erst am 5. September über MSDN verfügbar. Der offizielle Markteinführungstermin für Windows 8 im Laden ist aber der 26. Oktober.
  • Im August habe ich in einer zehnteiligen Serie Highlights in Visual Studio 2012 vorgestellt.
  • In Windows 8 und Windows Server 2012 ist die PowerShell 3.0 enthalten. Für Windows 7 und Windows Server 2008 (R2) gab es die PowerShell 3.0 erst im September.
  • Außerdem erschien im September der Webeditor Webmatrix in Version 2.0.
  • Am 2. Oktober führt Microsoft Deutschland in Neuss eine offizielle Einführungsveranstaltung zu .NET 4.5 und Visual Studio 2012 durch. Dabei gab es deutliche Bekenntnisse zu .NET und kein JavaScript.
  • Am 26. Oktober erscheint Mono 3.0 mit Unterstützung für asynchrone Programmierung wie in .NET 4.5 und dem ADO.NET Entity Framework sowie ASP.NET MVC.
  • Ende Oktober findet dann die zweite BUILD-Konferenz statt. Während letztes Jahr dort Windows 8 erstmals vorgestellt wurde, gibt es dieses Mal keine wirklichen Neuigkeiten außer der Verfügbarkeit des Windows Phone 8 SDK. Microsoft nutzt die Veranstaltung mehr, um Windows 8 zu feiern.
  • Microsoft liefert nun vierteljährliche Updates für Visual Studio. Das erste erscheint im November. Im Dezember 2012 gibt es dann noch ein Update für die Webtools und ASP.NET.
  • Für Entity Framework 6.0 gibt es im Oktober schon eine erste Alpha-Version und im Dezember eine zweite Alpha-Version.
  • Am 12. Dezember erscheint das Buch ".NET 4.5 Update" bei Microsoft Press, das ich zusammen mit zwei Kollegen von www.IT-Visions.de geschrieben habe.
  • Zur Programmiersprache des Jahres 2012 kürt Popularity of Programming Language Index die Sprache C#.