Dies und das – Neues aus dem Handymarkt

Die mobile Denkfabrik  –  0 Kommentare

Diese Woche brachte uns keine großen Ankündigungen: Nach der CES haben die meisten Hersteller ihr Pulver fürs Erste verschossen. Trotzdem gibt es einige interessante Nachrichten, hier kompakt zusammengefasst.

  • Dem Surface geht es gut: Die Verkäufe haben sich mehr als verdoppelt. Nokia kommt derweil nicht aus der Gerüchteküche: Es geht – wie immer – um Android.
  • HP kehrt in den Gerätemarkt zurück. Trotzdem verkauft das Unternehmen einen Gutteil seiner von Palm erhaltenen Patente an den Chipgiganten Qualcomm.
  • In China sieht man die Dominanz von Android nicht gerne. Ein COS genanntes Betriebssystem soll Abhilfe schaffen.
  • Auch bei Pebble gibt es News: die siebente Beta des neuen Betriebssystems wurde soeben für Entwickler freigegeben.
  • Amazon hat seine Entwicklerwebseite komplett überarbeitet. Ein dreiminütiges Video verspricht einen kurzen Überblick über die Neuerungen.
  • Google bringt derweil eine neue API, die die Integration zwischen Android und Google Drive verbessert.
  • Mozilla möchte Firefox OS auf Tablets bringen. Interessierte Entwickler erfahren hier mehr über Möglichkeiten zur Mitarbeit.
  • Das ukrainische Unternehmen AppsMoment betont in einer Presseaussendung, dass sein RAD-Werkzeug mittlerweile für mehr als 150.000 Applikationen verantwortlich ist.
  • Die Bluetooth SIG ändert ihre Zertifizierungsbedingungen, um mehr Einnahmen zu erwirtschaften. Weitere Informationen dazu findet man hier.
  • Diabetiker stellen einen großen Markt für diverse Mobile-Health-Angebote dar. Laut research2guidance sind im Moment nur 1,2 Prozent der Diabetiker im Besitz einer Smartphone-App, die ihre Krankheit beobachtet.
  • Distimo beleuchtet in der aktuellen Ausgabe seines Berichts den asiatischen Smartphone-Markt im Detail.
  • MarkenCom befasst sich im Content Insider mit der Frage nach der Bedeutung von "Word of Mouth"-Marketing.