Dies und das – Neues trotz MWC

Die mobile Denkfabrik  –  0 Kommentare

Der Mobile World Congress ist und bleibt die Leitmesse der Handcomputerindustrie. Aufgrund der hohen Teilnahmegebühren stellen viele Unternehmen ihre Produkte dort nicht aus, sondern versenden stattdessen eine Pressemitteilung. Hier eine Liste aller Ankündigungen, die abseits des Kongresses erfolgten.

  • Googles modulares Smartphone nimmt Form an. Ein Kongress zum Thema soll noch im ersten Halbjahr stattfinden.
  • Eine Partnerschaft mit Microsoft bringt diverse kostenlose Softwarelizenten und Smartphones für Unity-Entwickler.
  • Wer TestFlight unter Android nutzt, wird vom neuen Eigentümer Apple vor die Tür gesetzt. TestFairy verspricht Abhilfe – das neue Produkt soll sich ohne viel Aufwand integrieren lassen.
  • Firefox OS ist ab März mit Cordova kompatibel. localForage ist eine nützliche Erweiterungsbibliothek, die das localStorage-System um diverse Features erweitert. Wer eine App für Firefox OS anbietet, muss diese ab sofort mit einem Content Rating versehen.
  • Nordeuropäer interessieren sich für Nachrichten. Das ist die Kernaussage des soeben erschienen "State of the mobile web"-Reports, der einmal pro Monat von Opera ASA herausgegeben wird,
  • Ein Editorial bei TechCrunch beleuchtet die Schwächen des iTunes App Stores. Die dort gestellten Forderungen sind im Großen und Ganzen vernünftig.
  • Nokia richtet die Asha-Serie nun vermehrt in Richtung "Kids" aus. Ein Webinar erklärt die Erstellung von Applikationen für diese Nutzergruppe.
  • ShieldUI hat sein Toolkit um eine Gruppe neuer Steuerelemente erweitert.