Dies und das aus dem Mobilmarkt

Die mobile Denkfabrik  –  1 Kommentare

Nach den Vorstellungen der diversen iPads wurde es letzte Woche eher ruhig im Mobilmarkt – die Headline Nummer eins ist mit Sicherheit Android 4.4 samt des dazugehörenden Nexus 5. Trotzdem gibt es auch abseits eine Gruppe interessanter Neuerungen.

  • Location based apps waren schon immer ein Schwerpunkt von Windows Phone – ein von Microsoft zusammengestelltes Tutorial erklärt einige APIs. Nutzer von WP App Studio bekommen eine Gruppe neuer Funktionen. Zu guter Letzt gibt es ab sofort auch eine Möglichkeit, um als Entwickler an die neueste Version von Windows Phone 8 zu kommen.
  • Huawei ist nun der drittgrößte Hersteller von Smartphones. Bei Nokia reagiert man darauf gar nicht – immerhin gibt es bei developer.nokia.com einige neue Tutorials zum Umgang mit den neuen Lumias.
  • Samsung war nicht faul – die Koreaner stellten gleich fünf neue SDKs vor, darunter auch eine neue Version der IDE für Smart TVs. Tizen-Entwickler haben bis zum 8. Dezember Zeit zum Einreichen ihrer Programme. Weitere Informationen zu den neuen Angeboten finden sie auch hier und hier.
  • Seit Monaten wird Motorola immer wieder mit Gerüchten über modulare Smartphones verbunden. Laut MWL sieht sich das Unternehmen nun an, ob mit dieser Sache nicht wirklich Geld verdienen lässt.
  • Hon Hai – das Unternehmen ist auch als Foxconn bekannt – hat sich in Taiwan 4G-Spektrum gesichert. Noch ist nicht klar, was das Unternehmen damit treiben wird.
  • Der neuerdings bei Digia arbeitende Bodgan Vatra gibt in einem Blogpost Auskunft über Qt für Android. Der Artikel gibt einen detaillierten Ausblick auf die Roadmap des Frameworks und ist für alle Qt-Heads lesenswert.
  • Englische Spielehersteller empfinden Piraterie im Mobilbereich als massives Problem. Die Bekämpfungsstrategie ist einfach: Free-to-Play. Laut Distimo sind Spiele schon jetzt der Moneymaker des Mobilmakts.
  • Paid Apps werden immer unpopulärer. Bei TNW ist nun ein Artikel erschienen, der User zum Kaufen von Applikationen animieren möchte. InMobi bietet ein Webinar an, das die häufigsten Fehler in Sachen Werbemonetarisierung zeigt. Urban Airship bietet Informationen zu Push Notifications an.