Episode 30: Product Line Engineering

Eine Episode über Product Line Engineering, welche Vorteile und Nachteile sich daraus ergeben, und wie man zu einer Produktlinie kommt.

Podcast  –  0 Kommentare
Anzeige

Bei Softwareanwendungen in einer speziellen Fachdomäne, die viele Gemeinsamkeiten und nur wenig Unterschiede aufweisen, wäre die ständige Neuentwicklung der einzelnen Applikationen sehr teuer. Stattdessen erlauben Softwareprogrammfamilien beziehungsweise Software-Produktlinien eine systematische Wiederverwendung gemeinsamer Kernkomponenten. Diese stellen keine isolierten Inseln dar, sondern bilden eine Plattform, die sich zum Bau einer Applikation erweitern, ändern und konfigurieren lässt. Was es mit Product Line Engineering (PLE) auf sich hat, welche Vorteile und Nachteile sich daraus ergeben, und wie man zu einer Produktlinie kommt, erläutern Michael Stal und Markus Völter in der 30. Episode des SoftwareArchitekTOUR-Podcasts.


Shownotes:

Anzeige