Episode 64: Domain-Driven Design (DDD), Episode 3

In der dritten Episode zum Domain-Driven Design geht es um die Themen Event Storming und Domain Story Telling.

SoftwareArchitekTOUR  –  1 Kommentare

Im der dritten Episode zum Thema DDD geht es um die Anforderungsanalyse. Das sogenannte "Knowledge Crunching" ist eine gemeinsame Aktivität von Entwicklern und Domänen-Experten. Das ursprüngliche DDD-Buch von Eric Evans diskutiert dabei keinen Prozess, sondern nur die zu erzeugenden Artefakte. In der Folge diskutieren Gernot Starke, Carola Lilienthal und Eberhard Wolff zunächst Event Storming. Dieser Prozess sammelt alle fachlichen Events auf Post-its. So können alle an einer Event-Storming-Sitzung teilnehmen und sich auch aktiv beteiligen. Auf Basis der Events kann dann ebenfalls kollaborativ ein detailliertes Design entworfen werden. Domain Story Telling setzt auf die Modellierung beispielhafter Abläufe eines Geschäftsprozesses, die ebenfalls kollaborativ entworfen werden können.

Zu DDD sind noch weitere Folgen im SoftwareArchitekTOUR-Podcast geplant.

Shownotes: