Erste Service Packs für .NET 3.5 und Visual Studio 2008 sind fette "Feature Packs"

Der Dotnet-Doktor  –  1 Kommentare

Seit heute gibt es die ersten Service Packs für das .NET Framework 3.5 und Visual Studio 2008 – zumindest als Beta-Versionen. Schon im November hatte ich gemeldet, dass es im .NET Framework 3.5 SP1 viele neue Funktionen geben wird, die eigentlich eine Hochzählung auf Version 3.7 oder 3.8 rechtfertigen würden. Tatsächlich ist die Liste der Neuerungen lang:

.NET Framework 3.5 Service Pack 1

Visual Studio 2008 Service Pack 1

  • Designer für Entity Framework
  • Unterstützung für Microsoft SQL Server 2008
  • Verbesserung des WPF-Designers (Das war wirklich nötig. Ich bin gespannt...!)
  • Unterstützung für Silverlight
  • Office 2007-Ribbons mit C++
  • u.a.

Service Pack 1: die Pakete zum Downlad