Kostenfreier Vortrag .NET 3.5 und Visual Studio "Orcas" am 5.6. in Essen

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

nächsten Monat werde ich wieder einen Vortrag bei einer .NET User Group der INETA halten. Hiermit lade ich Sie herzlich zum Treffen der .NET User Group in meiner Heimatstadt Essen ein.

In seinem etwa zweistündigen Vortrag (zweimal eine Stunde) werde ich die neuen Funktionen von .NET 3.5 und Visual Studio "Orcas" (9.0/2008) vorstellen und mit den Teilnehmern über die möglichen Einsatzbereiche der neuen Funktionen diskutieren.

Datum: Dienstag, 5.6.2007
Zeit: 19.30 Uhr bis 22:00 Uhr (inkl. einer Pause!)
Ort: Schloss Borbeck, Essen

Veranstalter: .NET User Group Ruhrgebiet
Preis: Kostenlos
Anmeldung: Anmeldung notwendig


Noch einige inhaltliche Details, um Ihr Interesse zu wecken:

Ende 2007, etwa ein Jahr nach .NET 3.0, wird mit .NET 3.5 eine weitere wichtige Version von .NET erscheinen. Im Gegensatz zu .NET 3.0 wird Microsoft zeitgleich auch eine neue Version von Visual Studio (Visual Studio 2008, intern "9.0") liefern. Derzeit liegt eine Beta 1-Version vor.

Der kleine Versionssprung von 3.0 zu 3.5 drückt dabei eigentlich den Umfang der Neuerungen nicht korrekt aus. Im Zentrum der umfangreichen Änderungen von .NET steht das Objekt-Relationale Mapping, das durch das ADO.NET Entity Framework (EF) in ADO.NET einerseits und durch Language Integrated Query (LINQ) andererseits direkt in den Sprachen C# 3.0 und Visual Basic 9.0 verankert wird. Language Integrated Query (LINQ) ist jedoch mehr als ein OR-Mapper; LINQ ist eine Abfragesprache für .NET-Objektmengen aller Art (einschließlich XML-Dokumente).

Das .NET Framework 3.5 ist anders als der direkte Vorgänger 3.0 nicht nur eine Erweiterung der Klassenbibliothek, sondern enthält auch neue Anweisungen für die Sprachsyntax von C# (C# 3.0) und Visual Basic .NET (Visual Basic 9.0). C# und Visual Basic erhalten zur Unterstützung von LINQ eine Fülle neuer Syntaxelemente.

Die Laufzeitumgebung (Common Language Runtime) bleibt jedoch unverändert, sodass .NET 2.0, 3.0 und 3.5 die gleiche Version der Common Intermediate Language (CIL) nutzen. .NET 2.0- und 3.0-Anwendungen werden also unter .NET 3.5 problemlos laufen.

Ein weiterer Bereich mit massiven Neuerungen ist die Webentwicklung mit ASP.NET. Microsoft wird nicht nur die im Januar 2007 erschienenen AJAX-Erweiterungen in das .NET Framework integrieren, sondern darüber hinaus auch noch weitere AJAX-Funktionen liefern, die die clientseitige Programmierung erleichtern (insbes. durch Datenbindung auf Basis der neuen Sprache XML-Script, die durch JavaScript verarbeitet wird). Zudem gibt es endlich IntelliSense und einen guten Debugger für JavaScript! Auch Unterstützung für Microsoft Silverlight ist geplant.

Microsoft wird mit .NET 3.5 auch schon wieder eine Erweiterung für die mit .NET 3.0 eingeführten Bibliotheken WPF, WCF, WCS und WF liefern. Insbesondere WCF erhält Ergänzungen in Hinblick auf AJAX/JSON, RSS, ATOM und POX-Webservices.

Weiterhin wird es kleine Neuerungen in der .NET-Basisklassenbibliothek geben, z.B. eine neue HashSet-Menge und Unterstützung für Anonymous Pipes / Named Pipes.

Wir sehen uns in Essen!

Holger Schwichtenberg