MWC 2013 – im Zeichen der neuen Plattformen

Die mobile Denkfabrik  –  0 Kommentare

Vor wenigen Stunden hat der Mobile World Congress in Barcelona begonnen – es handelt sich dabei um die Leitveranstaltung der Mobilcomputerbranche. Traditionell stellen diverse prominente Hersteller ihre neuen Telefone auf der Keynote vor – diesmal war alles etwas anders.

Samsung wird [-] zumindest sieht es derzeit so aus – das Galaxy S4 nicht zeigen. Apple ist auch nicht von der Partie, BlackBerry hatte gerade erst sein hauseigenes Event, und auch Microsoft verhält sich vergleichsweise ruhig. Dieser Kongress dürfte ganz im Zeichen des "dritten Ökosystems" stehen. Der Gutteil der Aufmerksamkeit entfiel bisher auf Huawei und Firefox OS – auch aus dem Hause Canonical dürften wir einiges zu sehen bekommen.

Klar ist, dass nicht alle Plattformen überleben: Nach dem Gesetz des Duopols ist maximal für zwei große und ein oder zwei kleine Systeme Platz im Markt.

Entwickler sollten darauf achten, nicht zwischen "dem Stein und dem harten Platz" zermalmt zu werden. Aus diesem Grund ist übertriebener Aktionismus nicht immer sinnvoll. Nicht alles, was hier im Laufe der nächsten vier Tage vorgestellt wird, ist auch für ihr Unternehmen von Bedeutung,

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen spannenden Kongress. Wenn Sie eine bestimmte Frage haben, lassen Sie es mich wissen – entweder per E-Mail oder als Kommentar!