Mein Scrum ist kaputt #108: Liberating Structures

Zusammen mit Daniel Steinhöfer sprechen Ina Einemann und Sebastian Bauer in dieser Folge über Mikrostrukturen, die Teams besser zusammenarbeiten lassen.

Mein Scrum ist kaputt Dominik Ehrenberg, Sebastian Bauer, Ina Einemann, Gast: Daniel Steinhöfer  –  1 Kommentare

Liberating Structures sind 33 Mikrostrukturen, die dabei helfen, alle Personen einzubeziehen und sich zu beteiligen. Die Absicht ist, bessere Ergebnisse zu erzielen, wenn Menschen in Teams gut zusammen arbeiten, alle bei der Suche nach der besten Idee beteiligt werden und zu Wort kommen.

Es geht darum, dass sich Menschen selbst organisieren und zusammen arbeiten wollen. Dabei kommen einige Überschneidungen mit Scrum an die Oberfläche, die die Podcast-Autoren Ina Einemann, Sebastian Bauer zusammen mit Buchautor Daniel Steinhöfer in dieser Episode des agilen Podcasts besprechen. Daniel Steinhöfer hat gerade ein Buch zum Thema veröffentlicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Links