Michael Stal: Das Internet der Dinge aus Architekturperspektive

Welche Auswirkungen hat das IoT auf Softwarearchitekturen? Mit dem einfachen Anschließen von Hardware über Internet-Protokolle ist es nicht getan.

Videos  –  0 Kommentare

Das Internet der Dinge besteht nicht nur aus blinkenden LEDs, die in Maker-Projekten über Arduino- oder Raspberry-Pi-Boards angesteuert werden, sondern hat auch zunehmende Bedeutung für industrielle Anwendungen – Industrie 4.0 lässt grüßen. Das Spektrum möglicher Anwendungsgebiete ist also sehr weit gefächert.

Der Vortrag gibt zunächst einen technischen Überblick und erläutert dann die architektonische Perspektive von IoT. Hier geht es um Architekturkonzepte und Designtaktiken, die der Vortrag anhand von denkbaren oder bereits realisierten Anwendungsszenarien betrachtet.

arbeitet bei der Corporate Technology der Siemens AG als Principal Key Expert Engineer zum Thema Softwarearchitekturen für verteilte und eingebettete Systeme. Momentan ist er als Chefarchitekt eines strategischen IoT-Projektes tätig. In seinem Blog für heise Developer schreibt er sowohl über Architekturthemen als auch über Maker- und IoT-Projekte. (rme)