Microsoft streicht Sprachfeatures aus C# 6.0 und Visual Basic 2015

Der Dotnet-Doktor  –  4 Kommentare

Primärkonstruktoren und die Deklaration innerhalb von Ausdrücken werden zurückgestellt.

Microsoft hat sich entschlossen, einige der für C# 6.0 und Visual Basic 2015 geplanten und in den Vorabversionen bereits als Prototyp implementierten neuen Sprachfeatures wieder zu streichen. Das sind insbesondere die Primärkonstruktoren und die Deklaration innerhalb von Ausdrücken (vgl. Vorstellung dieser Sprachfeatures im heise-Developer-Bericht vom 4. April 2014).

Das Entwicklungsteam begründet die Streichung damit, dass diese Sprachfeatures noch viel Arbeit für die volle Integration in den Visual-Studio-Editor und -Debugger erfordert hätten. Man betrachte aber neue Sprachfeatures als nebensächlich in C# 6.0 und Visual Basic 2015. Der Fokus liege auf der modularen .NET-Compiler Plattform "Roslyn".

In der aktuellen Vorabversion der nächsten Visual-Studio-Version ("Visual Studio 14 CTP 4") sind die oben genannten Sprachfeatures noch enthalten. Sie werden jedoch in einer der nächsten Iterationen entfallen. Das Erscheinen von C# 6.0 und Visual Basic 2015 wird für 2015 erwartet.