Microsoft unterstützt VB6-Anwendungen auch auf Windows 8

Der Dotnet-Doktor  –  9 Kommentare

Eine gute Nachricht für alle Unternehmen, die noch Anwendungen auf Basis von Visual Basic 6.0 (VB6) nutzen: Microsoft hat das "Support Statement" zu Visual Basic 6.0 aktualisiert und erklärt, dass man VB6 unter Windows 8 genauso gut unterstützen wird wie unter Windows 7. Die Laufzeitumgebung für VB6 wird mit Windows 8 ausgeliefert. Der offizielle Support für die Entwicklungsumgebung ändert sich aber nicht: Er ist zum 8. April 2008 offiziell ausgelaufen, und nur noch mit Sondervereinbarungen kann man Hilfe von Microsoft bekommen.

Falls jetzt jemand fragt: "Aber wer nutzt denn noch VB6?", dem muss ich sagen, dass es noch sehr viele mit VB6 entwickelte Anwendungen im Markt gibt, die auch nicht auf .NET migriert wurden und auch heute noch mit der VB6 IDE weiterentwickelt werden. Hin und wieder bekommen wir sogar noch Schulungsanfragen zum Themengebiet COM-Programmierung mit VB6 und VBScript. Das heißt, Entwickler wollen sich noch für diese Plattform ausbilden lassen, weil sie in einem Unternehmen arbeiten, das damit noch entwickelt. Die Forderungen nach einer Rückkehr von VB6 als "VB Classic" sind aber inzwischen verklungen, weil es da keine Hoffnung mehr gibt, dass Microsoft hier einlenkt.