Microsoft will den Quellcode einiger .NET-Bibliotheken veröffentlichen

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Teile des Quellcodes der .NET-Klassenbibliotheken waren bisher im Rahmen der Shared Source Common Language Infrastructure (SSCLI) verfügbar (siehe SSCLI 1.0 und SSCLI 2.0). Dort nicht enthalten waren insbesondere ASP.NET, Windows Forms und ADO.NET sowie alle .NET 3.0-Bibliotheken (WPF, WCF, WF).

Nun hat Scott Guthrie in seinem Weblog angekündigt, dass man in naher bis mittlerer Zukunft den Quellcode folgender Bibliothek freigeben wird:

  • .NET Base Class Libraries (System, System.IO, System.Collections, System.Configuration, System.Threading, System.Net, System.Security, System.Runtime, System.Text, etc)
  • ASP.NET (System.Web)
  • Windows Forms (System.Windows.Forms)
  • ADO.NET (System.Data)
  • XML (System.Xml)
  • WPF (System.Windows) 
  • WCF (System.ServiceModel)
  • WF (System.Workflow)
  • LINQ (System.Linq)

Die Freigabe bezieht sich auf Debugging und Lernen, nicht auf die Weiterentwicklung (Microsoft Reference License (MS-RL).

Einige diese Bibliotheken konnte man bisher nur einsehen, indem man sie mit dem .NET Reflector dekompilierte. Die von Microsoft geplante Freigabe umfasst auch die Quellcodekommentare (die ja beim Dekompilieren mit dem Reflector fehlen) und die Möglichkeit, die Quellen in den Debugger von Visual Studio einzubinden.