.NET Core 2.0 mit Visual Studio 2017 nutzen

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Wer das am 14. August erschienene .NET Core 2.0 nutzen will, braucht Visual Studio 2017 Update 3 (interne Versionsnummer: 15.3) und zusätzlich das .NET Core 2.0 SDK. Alternativ kann man auch Visual Studio for Mac 7.1 oder Visual Studio Code nutzen. Ich arbeite aber für .NET Core mit Visual Studio auf Windows.

Welche Version von Visual Studio man gerade installiert hat, sieht man im dem Dialog, den man mit Help | About Visual Studio öffnet. In nachstehendem Fall ist es Version 15.2.

Normalerweise annonciert Microsoft neue Version unter Tools | Extensions und Updates. Aktuell erscheint dort (zumindest bei mir) aber noch keine Möglichkeit, Update 15.3 direkt zu installieren.

In diesem Fall öffnet man eben das Installationsprogramm von Visual Studio erneut. Ich habe noch das Installationsprogramm von Update 1 (15.1) auf meinem Rechnen. Das ist aber kein Problem, denn das Installationsprogramm merkt, dass es veraltet ist.

Nach der recht schnellen Aktualisierung des Installationsprogramm bietet dieses die Aktualisierung von Visual Studio auf Version 15.3. an.

Die erfolgreiche Installation prüft man wieder unter Help | About Visual Studio.

Nun muss man nur noch das .NET Core 2.0 SDK herunterladen und installieren. Der Name der Installationsdatei ist eindeutiger als in der Vergangenheit: dotnet-sdk-2.0.0-win-x64.exe. Dieses SDK ist nicht im Visual Studio Update 3 enthalten!

Installiert wurde das .NET 2.0 SDK unter C:\Program Files\dotnet\sdk\2.0.0. Die erfolgreiche Installation des SDK 2.0 kann man an der Kommandozeile prüfen mit Eingabe von

dotnet --version

Hier sollte jetzt "2.0.0" erscheinen. Wer hinter dem 2.0.0 noch einen Zusatz wie "2.0.0-preview2-006497" sieht, hat noch eine Vorschauversion installiert und sollte unbedingt aktualisieren, indem er das aktuelle dotnet-sdk-2.0.0-win-x64.exe ausführt.

In Visual Studio 2017 Update 3 hat man nun beim Anlegen neuer ASP.NET-Core-Projekte (New Project | Visual C# | Web | ASP.NET Core Web Application) die Wahl zwischen .NET Core 1.0, 1.1 und 2.0.

Eine .NET Core-Console (EXE) und eine .NET Core-Library (DLL) werden immer als .NET-Core-2.0-Projekt angelegt. Hier hat man beim Anlegen keine Auswahl und kann dies nur in den Projekteigenschaften nachträglich auf .NET Core 1.0 oder 1.1 herunterstufen.

Bibliotheken (DLLs) sollte man vorzugsweise nicht als .NET-Core-Library, sondern als .NET-Standard-2.0-Library anlegen. Dann ist sie überall einsetzbar, wo .NET Standard 2.0 implementiert wird, also auch im klassischen .NET Framework (ab Version 4.6.1), Xamarin, Mono und bald auch in UWP.