zurück zum Artikel

Nico Kreiling: PyData-Workflow mit Jupyter Lab

Videos
Nico Kreiling: PyData-Workflow mit Jupyter Lab

Jupyter Lab ist die Re-Implementierung der beliebten Jupyter Notebooks und bietet neben einem modernen, aufgeräumten Frontend zahlreiche neue Funktionen für einen verbesserten Workflow.

In diesem Vortrag von der data2day-Konferenz [1] im vergangenen Jahr präsentiert Nico Kreiling eine Einführung in die Arbeit mit Jupyter Lab und dessen neuen Möglichkeiten. Bei Jupyter Lab handelt es sich um eine Re-Implementierung der beliebten Jupyter Notebooks, die neben einem modernen, aufgeräumten Frontend zahlreiche neue Funktionen für einen verbesserten Workflow bietet. Eine flexible Fensterverwaltung verspricht mehr Übersicht, automatische Reloads ermöglichen das Arbeiten mit Echtzeitdaten.

Im Verlauf seines Vortrages erläutert Nico Kreiling wie sich Jupyter Lab mit eigenen Plug-ins erweitern lässt. Die neue Plug-in-Architektur ermöglicht beispielsweise Funktionen wie kollaboratives Arbeiten an einem Notebook im Stil eines Google Doc. Darüber hinaus stehen Entwicklern weitgehende Anpassungsmöglichkeiten des Bedienkonzepts auf den eigenen Workflow zur Verfügung. Ausgewählte Bibliotheken, Best Practices sowie zahlreiche Tipps und Tricks für die Datenanalyse mit Python runden den Vortrag ab. (map [2])

Nico Kreiling: PyData-Workflow mit Jupyter Lab

Nico Kreiling: PyData Workflow mit Jupyter Lab

Nico Kreiling

ist stets neugierig und begeistert sich schnell für neue Technologien. Er arbeitet als Big Data Scientist bei inovex und produziert den Entwickler-Podcast Techtiefen [3], in dem spannende, innovative Technologien erklärt werden.

Mehr zum Thema auf der data2day 2019

Von 22. bis 24. Oktober 2019 veranstalten heise Developer, iX und der dpunkt.verlag die mittlerweile sechste Auflage der data2day [4]. Im Programm der Konferenz [5] finden sich zahlreiche Vorträge rund um Big Data, Data Science sowie maschinelles Lernen. Nico Kreiling widmet seinen Vortrag [6] dieses Jahr dem Erstellen einer in-house KI-Plattform. Noch bis zum 30. August stehen Tickets zum Frühbucherpreis parat.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4495921

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.data2day.de/?source=11
[2] mailto:map@heise.de
[3] https://techtiefen.de/
[4] https://www.data2day.de/?source=11
[5] https://www.data2day.de/programm.php?source=11
[6] https://www.data2day.de/lecture.php?id=9416&source=11