Oracle übergibt MVC JSR an die Community

Neuigkeiten von der Insel  –  1 Kommentare

Es war bereits vor einiger Zeit bekannt geworden, dass die Model-View-Controller-Spezifikation (MVC) der Neuausrichtung von Java EE 8 zum Opfer fallen würde. So hatte Oracle bereits kurz nach der JavaOne gesagt, dass der JSR nicht eingestellt, sondern an eine andere Organisation übergeben werden soll. Die Leitung soll nun Ivar Grimstad übernehmen.

Zu Beginn der Arbeiten an der nächsten Version der Java Enterprise Edition gab es großes Interesse an dem MVC JSR (MVC 1.0) (JSR 371). Im Gegensatz zu vielen anderen Spezifikationen wurden die Arbeiten an MVC 1.0 letztes Jahr zügig vorangetrieben. Daher waren viele erstaunt, als Oracle auf der JavaOne 2016 ankündigte, den JSR nicht als Teil von Java EE 8 weiterführen zu wollen. Viele befürchteten, dass die Spezifikation vollständig eingestellt werden würde. Oracle signalisierte aber bereits kurze Zeit später, den JSR an eine andere Organisation oder die Community übergeben zu wollen. Bisher war allerdings unklar, wer den JSR weiterführen würde.

Oracle hat nun jedoch einen Transfer Ballot eingeleitet, um den JSR an Grimstad zu übergeben. Dieser war bereits Mitglied der bisherigen Expert Group und hat die MVC-Spezifikation auf vielen Konferenzen vorgestellt. Er soll nun auch Leiter des JSRs werden und somit die Weiterentwicklung leiten. Die Entscheidung liegt nun dem JCP Executive Committe zur Abstimmung vor und soll bis zum 30. Januar entschieden werden.

Es ist gut zu sehen, dass Spezifikationen, die aufgrund der Neuausrichtung von Java EE 8 nicht mehr das Interesse von Oracle genießen, nicht einfach eingestellt sondern an andere Parteien übergeben werden. Die MVC-Spezifikation wird nun außerhalb von Java EE 8 weiterentwickelt werden, und es wird sich zeigen. wie sich das auf die Entwicklungsgeschwindigkeit und die Akzeptanz in der Community auswirkt.