RESTier auf der Zielgeraden zu Version 1.0

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Microsofts neue Bibliothek RESTier für die einfache Implementierung von OData-Diensten hat einen Sprung von Version 0.6 auf Version 1.0 Beta gemacht.Die Beta-Version gibt es seit dem 5. September auf Nuget. Das Blog des Entwicklungsteam hat dies aber noch gar nicht verkündet.

RESTier erlaubt, mit nur zwei Zeilen Programmcode einen "Open Data Protocol"-Dienst mit CRUD-Operationen für alle Klassen in einem Entity-Framework-basierten Objektmodell bereitzustellen. Das war bisher mit WCF Data Services (WCF DS) schon möglich. Microsoft hatte aber verkündet, WCF Data Services nicht mehr weiterzuentwickeln und stattdessen auf die Realisierung von OData-Diensten mit ASP.NET Web API gesetzt, was aber eine sehr aufwendige Low-Level-Lösung im Vergleich zu den WCF Data Services war.

RESTier ist nun eine Abstraktionsschicht für die OData mit ASP.NET Web API, die wieder einen ähnlichen Komfort bietet wie die WCF Data Services.