Scripting-Bücher in der Windows-7-Ära

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

1999 ist mein erstes Buch zum Windows Script(ing) Host (WSH) erschienen. Kurz vor Weihnachten letzten Jahres kam "Windows Scripting, 6. Auflage" mit rund 1400 Seiten im Dezember bei Addison-Wesley heraus. Das Buch widmet sich weiterhin im Schwerpunkt dem WSH, der trotz Einführung der Windows PowerShell weiterhin die herrschende Script-Umgebung in Windows ist. Dennoch schrumpft natürlich die Nachfrage. Mein Buch ist das einzige auf dem Markt verbliebene Werk in Deutschland. Die PowerShell gewinnt gerade durch die Auslieferung der PowerShell 2.0 mit Windows 7 und Windows Server 2008 R2 an Bedeutung. Daher widmet sich der zweite Teil des Buchs der PowerShell.

Windows Scripting war und ist ein Nachschlagewerk für Administratoren, die über Grundwissen der (objektorientierten) Programmierung verfügen. Für Einsteiger ist das Buch "Windows Scripting Lernen" (rund 500 Seiten) in der 4. Auflage bei Addison-Wesley erschienen.

Aktuell im April ist noch das Buch "Windows 7 im Unternehmen" auf den Markt gekommen. Hierin gibt es ebenfalls einen größeren Scripting-Teil, der eine überarbeitete Auskopplung aus den beiden anderen Werken ist. Die übrigen Teil des Buchs haben Manuela Reiss und Jochen Ruhland geschrieben.

Aktuell liegt noch die Satzfahne der zweiten Auflage meines reinen PowerShell-Buchs ("Windows PowerShell 2.0 - Das Praxisbuch" ) zur Korrektur vor mir. Dieses Werk mit rund 800 Seiten wird Mitte Mai erscheinen.

Damit ist die Aktualisierung meiner Administratorenwerke abgeschlossen. Auf der Agenda für die freien Stunden, die mir mein Hauptberuf für mein Hobby Bücherschreiben lässt, stehen nun die Aktualisierung der .NET-Werke auf .NET 4.0 und Visual Studio 2010 sowie ein neues Buch unter dem Titel ".NET 4.0 Update", das nur die Neuerungen seit .NET 3.5 aufzeigt.