zurück zum Artikel

Studenten schreiben aktiver an Steve Ballmer

Der Dotnet-Doktor

Im Artikel [1] zum Software Strategy Summit [2] in Köln habe ich ja die recht unterhaltsame "Offenbarung" von Steve Ballmers [3] Umgang mit E-Mails wiedergegeben. Eine amüsante Randbemerkung zu Ballmer möchte ich noch nachtragen. Er hatte ja am Morgen des gleichen Tages vor Studenten in Köln gesprochen [4]. Auch dort nannte er seine E-Mail-Adresse. Nachmittags auf die freimütige Herausgabe seiner E-Mail-Adresse angesprochen, merkte er an, dass er aus einem Auditorium von 1000 Leuten meist nachher nur drei bis vier E-Mails bekomme. Nur bei den Studenten heute Morgen sei es etwas anders gewesen. Da hätten einige ihm direkt eine E-Mail geschrieben: "Ist das wirklich die E-Mail-Adresse von Steve Ballmer", wäre eine typische Frage gewesen, und er habe halt geantwortet: "Ja, ich bin es wirklich."

Übrigens haben mich schon unsere Kunden gestern und heute darauf angesprochen, warum ich seine E-Mail-Adresse nicht in meinem Artikel veröffentlicht hätte. Nun, ich denke, dass erstens Steve Ballmer selbst entscheiden darf, welchen Personen er die Adresse gibt. Und es zweitens schon genug "Spekulationen" über seine Adresse im Internet gibt.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-353141

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/developer/artikel/Microsoft-Software-Strategy-Summit-am-24-April-2009-in-Koeln-850659.html
[2] http://www.microsoft-s3.com/
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Steve_Ballmer
[4] https://www.heise.de/meldung/Steve-Ballmer-Charme-Attacke-in-Koeln-215583.html