Update "2012.2" für ASP.NET und Webtools in Visual Studio

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Microsoft hat heute neue Funktionen für die Webentwicklungsplattform ASP.NET und die zugehörigen Werkzeuge in Visual Studio 2012 zum Download veröffentlicht. Das Update nennt sich "2012.2", weil die Entwicklung 2012 begonnen wurde. Zu den Verbesserungen gehören:

  • "freundliche" URLs nun auch für ASP.NET Webforms: Endlich kann man auf .aspx verzichten und statt http://server/seite.aspx?id=2 einfach schreiben: http://server/seite/2
  • neue Visual-Studio-Projektvorlage für die Erstellung von Facebook-Apps
  • Vorlage für die Entwicklung von Single Page Applications (SPA) mit ASP.NET MVC und knockout.js.
  • neue Bibliothek ASP.NET SignalR für bidirektionelle Kommunikation zwischen Browser und Webserver (auf Basis des Websocket-Protokolls des W3C oder Polling-Techniken, je nach Browser-Fähigkeiten)
  • Unterstützung für die Erstellung von Open-Data-Protocol-Diensten (OData) mit ASP.NET Web API.
  • Ablaufverfolgung (Tracing) für ASP.NET Web API
  • automatisch generierte Hilfeseiten für HTTP-Dienste mit ASP.NET Web API
  • Die Visual-Studio-Projektvorlagen enthalten die aktuelle Versionen der JavaScript-Bibliotheken jQuery, jQuery UI, jQuery Validation, Modernizr und knockout.js.
  • Farbhervorhebung (Syntax Highlighting) für weitere JavaScript-Bibliotheken: CoffeeScript, Mustache, Handlebars und JSRender
  • IntelliSense für Datenbindung mit kockout.js
  • Erzeugen von .NET-Klassen aus JSON-Daten in der Zwischenablage
  • Für Web-Site-Projekte in Visual Studio 2012 gibt es nun den gleichen, im August 2012 eingeführten Veröffentlichungsassistent wie für Web-Application-Projekte