Visual Studio 2019 erscheint heute

Der Dotnet-Doktor  –  1 Kommentare

Im Rahmen eines live im Internet übertragenen Launch-Events wird Microsoft am 2. April ab 18 Uhr deutscher Zeit die Version 2019 seiner integrierten Entwicklungsumgebung Visual Studio freigeben. Diese Version bietet neue Refactoring-Funktionen, einen neuen Dialog für Projekte, Suche in den Debugger-Fenstern, das direkte Starten von Tests aus dem Solution Explorer, Werkzeuge für Kubernetes-Tools und eine Entschlackung alter Funktionen.

Visual Studio 2019 gibt es wie bisher in der kostenfreien Variante "Community" und den kostenpflichtigen Varianten "Professional" und "Enterprise". Wie bislang kann man eine stabile Version und eine Preview-Version parallel installieren. Auch können Entwickler Visual Studio 2019 parallel zu Visual Studio 2017 auf einem Rechner installieren.

Die folgende Bildschirmabbildung zeigt den Installationszustand auf meinem Präsentations-Notebook: Visual Studio 2017 und 2019 sind jeweils in zwei Versionen vorhanden. Von Visual Studio 2017 die Release-Version (derzeit 15.9.10) und die Preview, die nicht mehr aktualisiert wird. Von Visual Studio 2019 gibt es die RC-Version im stabilen Kanal (16.0 RC4) und die Preview-Version 16.0 Preview 4.4.