Vorträge auf der BASTA/DOTNET-Konferenz Februar 2007

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Die Folien und Codebeispiele meiner Vorträge zu den Themen .NET 3.x, WCF und PowerShell auf der BASTA/DOTNET-Konferenz Februar 2007 stehen für jedermann zum Download bereit.

Rundflug über .NET 3.0

Mit .NET 3.0 wird die Klassenbibliothek um viele Tausend Klassen erweitert und das .NET Framework für völlig neue Arten von Anwendungen geöffnet. Der Vortrag gibt einen Überblick aus der Vogelperspektive und ist die ideale Vorbereitung auf die Konferenz, in denen die einzelnen Teilbereiche von .NET 3.0, WPF, WCF, WF und CardSpaces, vertieft werden.

Windows Communication Foundation (WCF) im Überblick

Die Windows Communication Foundation (WCF) ist ein Framework zur Entwicklung von (servicebasierten) verteilten Systemen mit .NET 3.0. Der Vortrag behandelt die WCF-Architektur, die verfügbaren Kommunikationsprotokolle, Serialisierungsformate und vordefinierten Verhalten für Sicherheit, Transaktionen und Zuverlässigkeit. Diskustiert werden auch das Konfigurationsmodell und die verschiedenen Hosts.

Als Codebeispiele für die ersten beiden Vorträge kommt die aktuelle Fassung meines .NET 3.0-Fallbeispiels "World Wide Wings" zum Einsatz.

Die Macht der Windows PowerShell

Das DOS-Kommandozeilenfenster war nicht mächtig genug, der Windows Script Host (WSH) war oft zu kompliziert. Mit der Microsoft PowerShell steht für Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista eine neue Kommandozeilenshell zur Verfügung, die interaktives Arbeiten und Scripting erlaubt. Die PowerShell ist objektorientiert und basiert auf dem .NET Framework. Viele Details von .NET werden aber durch eine einfache Syntax auf Basis von Commandlets und Pipelines vor dem Nutzer verborgen. Wenn man aber die volle Macht von .NET nutzen will, stehen dem PowerShell-Nutzer neben den 9000 .NET-Klassen auch noch alle WMI- und COM-Klassen zur Verfügung. Dieser Vortrag gibt an praktischen Beispielen einen Überblick über die Macht der PowerShell.