WebAssembly – Webanwendungen auf der Überholspur

Fazit

Auch wenn der Name eine strenge Bindung an das Web suggeriert, ist WebAssembly nicht nur für Webanwendungen interessant. Tatsächlich ist die Spezifikation unabhängig vom Web und sieht das Web nur als eine mögliche Host-Umgebung für WebAssembly-Module vor. In der Tat wird auch in anderen Bereichen, die nichts mit dem Web direkt zu tun haben, mit WebAssembly experimentiert und gearbeitet. Nebulet zum Beispiel ist ein Betriebssystem, das WebAssembly-Programme ausführt. Mit Parity laufen WebAssembly-Module in der Ethereum-Blockchain. Tiny Emus nutzt WebAssembly, um verschiedene Emulatoren für 8-Bit-Chips auf einer Webseite zu archivieren. Auch wenn heute noch sehr viele Dinge stark in Bewegung sind, lohnt sich ein Blick Richtung WebAssembly durchaus.

Dr. Michael Gerhäuser
ist als Senior Software Engineer bei Method Park tätig. Er unterstützt Kunden aus der Medizintechnik-Branche bei der Entwicklung ihrer Bildverarbeitungssoftware. Darüber hinaus interessiert er sich für die Themengebiete Webentwicklung, JavaScript und Softwareoptimierung.