Zehn Highlights in Visual Studio 2012: #2 "Add Reference"-Dialog

Der Dotnet-Doktor  –  2 Kommentare

Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio bietet in der Version 2012 eine Reihe schöner neuer Funktionen für die .NET-Programmierer. Feature Nr. 2 ist der "Add Reference"-Dialog.

Diesen hatte Microsoft im Rahmen der Power Tools für Visual Studio 2010 komplett überarbeitet und mit einer Suchfunktion ausgestattet. Er ist nun in leicht veränderter Form auch in Visual Studio 2012 enthalten. Auf der linken Seite gibt es vier Rubriken: Assemblies (.NET-Komponenten im Global Assembly Cache und in den weiteren in der Registry hinterlegten Suchpfaden), Solution (Projekte in der gleichen Projektmappe), COM (COM-Komponenten) und Browser zur Suche nach Assemblies auf einem Datenträger. Die Suchfunktion oben links sucht über Assembly-Namen und Beschreibungstexte. In der Mitte werden die in der gewählten Rubrik gefundenen Komponenten bzw. Projekte angezeigt. Bereits referenzierte Komponenten/Projekte sind durch ein Häkchen erkennbar.

Der "Add Reference"-Dialog funktioniert im Gegensatz zu dem verbesserten "Add Reference"-Dialog in den Visual Studio 2010 Power Tools auch für Visual-Studio-Websites.

Neuer "Add Reference"-Dialog in Visual Studio 2012