dotnetpro sagt prio.conference 2011 aus Teilnehmermangel ab

Der Dotnet-Doktor  –  11 Kommentare

Die für den 2.und 3. November 2011 geplante prio.conference 2011 der Fachzeitschrift dotnetpro fällt wegen Teilnehmermangel aus. Am letzten Freitag informierte der Content Manager die Sprecher: "Leider müssen wir euch heute mitteilen, dass das Thema der diesjährigen prio.conference "Cross Platform Development" auf Teilnehmerseite bedauerlicherweise nicht auf die erhoffte Resonanz gestoßen ist. Wir mussten uns aus diesem Grund leider dazu entschließen, die prio.conference am 2. und 3. November 2011 und den Workshop am 4. November 2011 in Nürnberg abzusagen."

Das ist entgegen des Markttrends für .NET-Konferenzen in Deutschland. Die BASTA im September vermeldete "die größte BASTA aller Zeiten". Auch von der Advanced Developers Conference (ADC), die Ende Oktober stattfindet, hörte man schon vier Wochen vor der Veranstaltung "mehr Teilnehmer als im letzten Jahr".

Die prio.conference gibt es seit dem Jahr 2007. Das Fachmagazin dotnetpro versuchte damit eine "monothematische" Alternative zu den etablierten Konferenzen BASTA, VSOne und ADC zu schaffen, die breit aufgestellt sind. Der große Erfolg blieb aber auch in den letzten Jahren aus. Im Juni 2011 veranstaltete die dotnetpro daher erstmals die .NET DevCon, die ebenfalls ein breites Themaspektrum umfasste.

Ich komme ja viel herum bei Unternehmen in Deutschland, die .NET einsetzen. "Cross Platform Development" ist bei den wenigsten ein Thema. Man wird sehen müssen, ob die prio sich dieses Jahr einfach nur beim Thema vergriffen hat oder ob dies das (bedauerliche) Ende des "monothematischen" Ansatzes war.